Suche Unterlagen über FO-Bauzuglok

      Suche Unterlagen über FO-Bauzuglok

      Im Rahmen meines "Jan-Klein"-Prjecktes suche ich Unterlagen über eine Lok die, zumindest bis ca. 1997 bei der Furka-Oberalp-Bahn als Bauzuglok im Dienst stand. FO Nr. ? ?(

      Es handelt sich bei der Lok um eine MaK-Diesellok Typ G400 BB9.

      V Max 30 km/h
      Leistung 2x 200 PS bei 1.800 u/min
      Länge über Puffer 9.300 mm
      Achsstand 5.860 mm
      Dregestellachssand 1600 mm
      Lokhöhe 3.400 mm
      Lokbreite 2.445 mm
      Raddurchmesser 850 mm
      Motortyp MWM-RHS 518S (2 Stück)

      Angaben für "Jan-Klein"-Lok! Die Angaben für die FO-Variante können anders sein, da die Lok wohl mehrfach umgebaut wurde.

      Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen! :D
      Bilder
      • bild1.jpg

        68,3 kB, 622×428, 560 mal angesehen
      Tschüß,
      Martin
      www.voepelm.de
      www.voepelm.eu


      VBZ Cobra in Serien-Ausführung
      In meiner umfangreichen Literatur über die FO wird diese Lokomotve nirgendwo erwähnt - gehörte sie möglicherweise zu einer privaten Baufirma, die auf der FO aktiv war?

      Jedenfalls gehört diese Lok offensichtlich zur DB-Baureihe V 52, die Lok der RüKB ist eine V 51, die eine Spurweite von 750 mm hatte und sich auch sonst in einigen Details von der V 52 unterschied. Leider hab ich von beiden Baureihen keine Zeichnung zur Hand, eine Internetseite die dies hatte ist nun bedauerlicherweise offline... :(
      Viele Grüße
      Philipp

      Laufende Projekte (in grober Prioritätenfolge):
      - Schöllenenbahn (20%)
      - SBB HG 3/3 (70%)
      - RhB Ge 4/4 I (50%)
      - Berninabahn BCe4 etc. (10%)
      - BVZ ABDeh 8/8 (5%)
      - Riffelalptram (50%)
      Erst mal danke für die Antworten!

      Die Lok hatte, bevor sie zur LAW ("Jan-Klein") kam, eine Spurwiete von 860 mm, ist dann umgebaut worden auf 1000 mm.

      Über "Umwege" ist sie nach Italien verkauft worden.
      In meinem Buch über die LAW steht dann nur, "Heute dient sie als Bauzuglok der Furka-Oberalp-Bahn in der Schweiz".

      Von daher kann es natürlich sein, dass sie nicht direckt zur FO sondern zu einer Baufirma ging...
      Tschüß,
      Martin
      www.voepelm.de
      www.voepelm.eu


      VBZ Cobra in Serien-Ausführung
      So langsam komme ich auf den Gedanken, dass mit der Lok die heutige Gm 4/4 Nr. 241 der RhB gemeint sein könnte, denn deren Lebenslauf sieht wie folgt aus:

      Baujahr 1959 bei MaK mit 860 mm Spurweite

      1959 bis 1964 bei Alsensche Portland-Cementwerke, Längerdorf

      1964 bis 1972 bei Kreisbahn Aurich, Umbau auf 1000 mm Spurweite

      1972 bis 1986 bei Brohltal-Eisenbahngesellschaft als D4

      1986 an NEWAG, Weiterverkauf an RhB

      Die Fotos der Gm 241 zeigen jedenfalls eine Lok, die auf wenige Kleinigkeiten mit der Lok auf Deinem Foto identisch ist. Ich habe eine Zeichnung der Lok, doch leider will mein Scanner grade nicht. Ich versuche, ihn wieder zum Laufen zu bekommen.

      Edit: Du hast Post! ;)
      Viele Grüße
      Philipp

      Laufende Projekte (in grober Prioritätenfolge):
      - Schöllenenbahn (20%)
      - SBB HG 3/3 (70%)
      - RhB Ge 4/4 I (50%)
      - Berninabahn BCe4 etc. (10%)
      - BVZ ABDeh 8/8 (5%)
      - Riffelalptram (50%)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Philipp“ ()

    MM Bildschirmschoner Webring
    Wohin möchten Sie gehen?
    Erste Seite | Vorherige Seite | Nächste Seite | Übernächste Seite | Letzte Seite | Liste aller Seiten | Anmelden
    « Vorherige | Liste | Eintragen | Zufällige | Nächste »