456er der SOB

      Also ich will offen und ehrlich sein, aber mir gefallen die Bilder nicht :thumbdown: .
      Vielleicht guckt ihr mal hier sofern ihr zugriff darauf habt. Vermutlich können die wenigsten das Ergebnis sehen.

      Wenn ich mir dann die Lok von Railjet anseh... :wacko:
      Es ist nicht getan, eine Lok zu Fotografieren und das dann auf was altes vorhandenes zu kleben. Die Dachpartie stimmt überhaupt nicht mit dem Fahrgestell zusammen (zeichnerisch gesehen) Das Fahrgestell ist wohl irgendwie durch eine falsche Dateispeicherung verfärbt (war wohl mal ein jpg?? im Spiel?). OK, es stammt ja auch nicht von Railjet, sondern von Thomas Vogt und vielleicht ist Thomas der Fehler vor Jahren mal passiert. Ich will damit sagen, dass man eben auch nicht einfach alles von anderen Zeichnern übernehmen soll und darf, auch wenn diese Einverstanden sind.

      Nun zu dem Teil der Maschine, welche neu sind. Werbung ist immer schwierig zum malen. Eine gute Fotografie im richtigen Licht hilft unheimlich viel. Jedoch reicht es nicht, wenn man's verkleinert und ein paar wenige korrekturen anbringt. Die Maschine ist viel zu verpixelt und das Motiv als solches nicht erkennbar. Es gibt genug Beispiele an Werbemaschinen, die zeigen, dass es anders geht. Die Jubilok hat eine schöne monotone, Verpixelungsfreie rote Fläche. Dann der harte Übergang.
      Das rot ist bis ende 100 Jahre gleich und wird nicht im Bereich 100 Jahre heller, bzw eine völlig andere Farbe. Das Grau ist von unten bis oben gleich auf dem Original. In der Zeichnung wird es von unten nach oben heller. Dann achte Dich mal wegen der Werbebreite. Die Dachlüfter können sehr gut als Referenz herangezogen werden, bis wohin welche Werbefarbe läuft. ( Foto vom BFS ) Die zwei Werkschilder rechts sind nie so gross wie auf Deiner Maschine.

      Mir persönlich gefallen die Werbeloks nicht. Für mich gehören die zurück in das Malatelier zur Garantienacharbeit. Ich persönlich gebe Railjet folgenden Tip:
      Nimm Dir viel Zeit, mache viele Fotos bei diversem Licht. Setze Dich mal mit Andreas Wilhelm in Verbindung, er hatte anno 2007 die 91/96er Werbung gezeichnet.
      Studiere andere Werbelokomotiven. Zeichne 1 Lok Schritt um Schritt und veröffentliche diese Schritte. Man wird Dir dann helfen zum richtigen Ergebniss zu kommen, man wird Dir Tipps geben und vielleicht auch kniffe zeigen, erklären wie mans macht.. oder eben nicht.
      Du hast nun den Typischen Anfängerfehler gemacht... schnell schnell was zusammenpappen. Vor etwa 5-8 Jahre wäre das noch gegangen. Doch leider sind Heute die Ansprüche an uns Modellzeichner derart hoch, dass man mit "Massenproduktion" nicht "Wettbewerbsfähig" ist.

      So, ich hoffe Dir nun nicht das Zeichnen ganz vermiesst zu haben. Aber ich darf glaub von mir behaupten, ich weiss wovon ich spreche bzw. schreibe. Auch ich habe mal angefangen... mit vielen Fehlern, Massenproduktionen ect.
      Gut Ding will weile haben und muss Spass machen. Man muss Kritik einstecken können und daraus die richtige Konsequenz ziehen und es umsetzen können, sonst hat man das falsche Hobby.
      Potentzial zum zeichnen hast Du... lege die schwierigen Ost-Zentralschweizer mal zur Seite und probiere die 100 Jahre zu verbessern. Sie ist nämlich zeichnerisch nicht so schwer wie die Anderen.
      Mit Grüssen

      Dani
      Hallo Thomas
      Ich habe mir lange überlegt, was ich zu deiner Lok sagen will. Dani (Meilo) hat es mir vorweggenommen; ich kann mich seinem Kommentar voll und ganz anschliessen.

      Auch ich machte zu Beginn meiner Zeichnerkarriere viele Anfängerfehler. Nur dank vielen Tips verschiedener Zeichner gelang es mir, mich stetig zu verbessern. Das angefügte Beispiel soll dir den Unterschied von einer einfachen Beginnerzeichnung und einer guten Zeichnung zeigen. Und wie du siehst, sind da 7 Jahre dazwischen. So lange hat es natürlich nicht gedauert, aber trotzdem. Zeichne immer wieder, wenn du Lust hast, und die Verbesserungen werden sich einstellen, ganz nach dem Motto, frisch gewagt ist halb gewonnen. Das haben wir mehrfach feststellen können. Und wichtig ist, wie Dani sagte, stell die ersten Skizzen im Forum zur Diskussion. Diese kritischen Bemerkungen sollen dir wirklich helfen, dich zu verbessern und nicht, dich und deine Zeichnungen schlecht zu machen.
      Bilder
      • GB_Musterzug.PNG

        39,88 kB, 1.506×188, 429 mal angesehen
      Mit herzlichem Gruss
      Thomas

      Salü Thomas
      ich habe mal versucht, Dani's und meine Bemerkungen zeichnerisch darzustellen. Unter den Nummern 1 bis 3 siehst du die Entwicklung der Zeichenqualität. Unten habe ich versucht, den Werdegang darzustellen und etwas zu beschreiben. Für meine Beispielzeichnung der von dir begonnenen Lok habe ich eine schlechte Vorlage eines Modellfotos erwischt. Damit wird auch die Verkleinerung schlecht. Es ist also erforderlich, zuallererst gute Fotos zu suchen. Du wirst sehen, diese Arbeiten machen viel Freude und gehen mit der Zeit, wenn man die Tricks und Kniffe kennt, viel schneller von der Hand. Ich wünsche dir denselben Spass am zeichnen, wie ich ihn habe :) .
      Bilder
      • SOB_456 095_Jubi_Zeichnung.PNG

        87,22 kB, 599×344, 456 mal angesehen
      Mit herzlichem Gruss
      Thomas

      tja, manchal dauert das Abklären und suchen nach Fotos oder das aufschen der Maschine im realen länger, als dann alles umzusetzen.
      Wenn alle Daten zeichnerisch aufbereitet sind, gehts danach "schnell" bis ein Fz ferig ist.
      Und sofern die Maschine noch existent ist, kann die künstlerische Freiheit auch nicht gross ausgelebt werden.

      Oft kommen einem beim zeichnen gewisse zweifel ob den Massangaben. Nämlich dann, wenn es optisch nicht passt. Es finden sich zwar von vielen Fahrzeugen Skizzen. Nur sind die leider nicht vermasst, oder nicht, im optimalfall, wenigstens Masstäblich gezeichnet. Auch stimmen vielfach die Massskizzen nicht mit dem Realfahrzeug überrein. Oder die verwendete Vorlage eines Zeichnerkollegen hat ein Fehler drin und keiner hat es bemerkt. Nix ist ärgerlicher, als wenn man fertig ist und feststellt, dass es nicht stimmt.
      Mit Grüssen

      Dani
      Hallo Zusammen

      Ich wollte euch mal fragen wie ihr die Jubi 456er jetzt nach dem Update findet? Sie ist aber erst hier als Update, wenn ihr woll dann tausche ich sie im Download aus. Aber zuerst intressiert mich eure Meinung! Auch als anhang ist die Vögele3 wie findet ihr sie? Auch die VAE-Werbeloks sind in einem Update, die Polizeilok können wir glaub so stehen lassen oder?

      Gruss Railjet
      Bilder
      • SOB_Re456_095_Jubi.BMP

        29,05 kB, 166×58, 381 mal angesehen
      • SOB_Re456_094_Vögele3.BMP

        29,05 kB, 166×58, 358 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Railjet“ ()

      Wenn ich mir die Vögele anseh sticht etwas ins Auge, was so nicht sein kann. Die Re 456 haben keine gewölbte Frontscheiben. Die Zeichnung deutet aber sowas an. OK... vielleicht stellt das die Scheibenwischer dar. Wenn ja, dann fehlt nun die Haltestange und die UIC-Steckdose. Mein Tipp, vergiss die Scheibenwischer oder mache sie dezenter, so dass nicht der Eindruck einer Scheibenwöllbung entsteht.
      Dann fällt auf, dass beim Fenster Rechts oben und unten 2 dunkle Farbflecken sind, die so auch nicht sein können.
      Gleiches findet sich bei der Türe oben.... und bei den Drehgestellen ebenfalls wieder.
      Was bedeutet das graue Querstreifen ob dem rechten Fenster?
      Wo ist der Schriftzug unter dem rechten Fenster?
      Die Schrift enhält z.B. 3 E.... aber keines der E ist bei Dir gleich, auch die S sind verschieden... das O ebenfalls. Wenn ich die Schrift auf der Lok anseh 1:1 behaupte ich, dass alle Buchstaben gleich breit sind.... Du hast verschiedene Massbreiten was den Wortlaut unruhig macht.
      Bei den Dachantennen musst Du ebenfalls nochmals über die Bücher.... ich sehe keine Hohe an der Lok.
      Die Türfalle ist auf der falschen Seite.

      Bei der Kägifret... gilt gleiches was die grünen Punkte an den Drehgestellen betrifft. Auch an dieser Maschine kann ich keine Hohe Antenne beim Original sehen. Die Sanderöffnungen sind nicht als solche erkennbar weil sie im Pixelmischmasch untergeht. Generell sind eigentlich alle oben genannten, nicht Vögelespezifische Sache, auch für die Kägifret gültig...
      Die Türe bei der Kägifret ist kleiner als bei der Vögele?
      Der schlimmste Fehler bei der Kägifret ist aber die Werbung. Die ist komplett falsch. So wie Du sie gemalt hast, verkehrt die Lok nicht. Tipp: Achte Dich mal, wo die Rote Seite ist... und wo der Bügel ist ;)

      Also was die Masse angeht hab ich nix geprüft, da ich annehme, dass Du die Maschine nicht von Grundauf neu erstellt hast, sondern von einem bekannten Zeichner genommen hast.
      Mit Grüssen

      Dani
      Hi Meilo

      Danke für die Meldung,das mit der Jubi war wirklich unachtsam von mir (Dach).Aber die Vögele hatte den Schriftzug noch nicht als ich sie in Samstagern sah wie sie richtung Herisau in den Einsatz ging, sie hatte ihn aber auch im Einsatz nicht direkt(Google-Suche).Das mit den Türen ist übrigens nicht habe alles nochmals angeschaut.Wenn ich noch was vergessen haben sollte oder du nochmal was findest lass es mich bitte wissen.

      Gruss Railjet
      Dateien
      Vögele...
      - hat immer noch grüne Punkte am Kastenende über Drehgestell was so nicht sein kann
      - es fehlt das Herstellerschild
      - es fehlt SOB SÜDOSTBAHN Schriftzug unter rechtem Seitenfenster
      - die Sanderdeckel sind kaum auszumachen
      - die Kastenkrananhebevorrichtung ist nicht auszumachen
      - Dachdisposition ist meiner Meinung nach falsch. Der Bügel ist zu weit rechts, die Isolatorenanzahl ist falsch und frühestens mittig 5tes Lüfterachse sitzt das erste sichtbare Dachgerät
      - kann keine Trittstufen erkennen, vermutlich sind alle Lokführer RedBull-süchtig und fliegen in den Stand hinauf
      - die unterste Trittstufe ist mittig Schienenoberkante / Kastenunterkante bei dir ist sie erst in der 6ten Pixelreihe (ich würde sie in der 4-5ten anordnen)
      - die Buchstaben sind immer noch verschieden (O, S) auch sind sie verschieden hoch... das L z.B hat einen zu dicken Unterbalken. Das SHOE ist schön in gleicher Höhe, das S am Schluss zu hoch, es entsteht der Welleneindruck der bei VÖGELE ziemlich deutlich erkennbar ist
      Ich gehe davon aus, dass Du die Werbung mittels Verkleinerung eines Fotos oder Models gemacht hast. Dem ist nichts einzuwenden. Aber... sämtliche Lichtreflexe sind natürlich auch mitgenommen worden. So zeigen sich oberhalb des linken Seitenfensters sehr helle rote Pixel.
      Tipp: Färbe den gesamten Kasten im gleichen rot. Achte darauf, dass die Linke Frontpartie heller sein muss als die rechte (Sonnenwinkel bei gehobenerem Zeichnerstandart)
      Bei den Buchstaben musst Du ebenfalls nochmals über die Malerei... Das E+L+H kannst Du aus der gleichen Grundlage machen, das O + G ebenfals. Das S von SHOE... nimm die untere hälfte und spiegle es nach oben. Setze dann in der Ecke unten und oben einen rotpunkt und es wirkt schon recht gut

      100 Jahre...
      Ich habe zwar kein Massskizze der Maschine, aber...
      - es kann nicht sein, dass der Unterbau auf beiden Seiten gleich ist. In deinem Falle mit Bügel links... ist der Magnet unter dem Luftbehälter und der wäre auch Links und nicht rechts
      - die Trittstufen der Türen sind hier zwar vorhanden, aber der letzte Tritt ist nicht in der gleiche Flucht
      - die Türen sind auf beiden Kastenseiten symetrisch angeordnet. Bei Dir nicht... die Vögele stimmt hier eher als die 100 Jahre
      - Dachdisposition ist meiner Meinung nach falsch. Es fehlen die Aufstiegsgriffe, der Bügel ist zu weit links, die Isolatorenanzahl ist falsch und spätestens mittig 4tes Lüfterachse sitzt das letzte sichtbare Dachgerät
      - das linke Fester hat bei Dir komplett andere Masse als das rechte.... hier ist Vögele viel besser

      Ich weiss dass ich die beiden Zeichnungen erneut völlg demontiert habe. Ich habe aber auch nur grad das notiert was mr spontan ins Auge gestochen ist. Für genauere Analysen müsste ich Zeit haben und das Fahrzeug in Einzelteile zerlegen. Ich hoffe aber trotzdem dass Du dich nicht entmutigen lässt wegen mir. Aller Anfang ist schwer und du hast dir keine einfachen Fahrzeuge ausgesucht. Ich bin sicher, einige Fehler beruhen nicht auf Deiner Zeichnung, sondern sind vermutlich schon in der genommenen Fahrzeuggrundlage vorhanden gewesen. Oder aber Du hast sie einfach falsch kopiert oder gedreht.
      Aber ich find es gut, dass Du dir die Mühe nimmst und zeichnest. Ich selber hab im Moment einerseits keine Zeit und auch gar keine Lust mehr obwohl gerade aktuell einiges neu auf den Markt kommt, dass zeichnerisch noch nicht umgesetzt ist. (522 2 / 524 1 / NDW)
      Egal, wichtig ist immer, dass man sich mal hinsetzt, das Basismodel genau studiert und nachmisst/nachkontrolliert. Leider habe ich keine Massskizzen dieses Loktyps das ich mailen kann.
      Mit Grüssen

      Dani
      Hi Zusammen

      Danke für das lob Meilo, dass ist auch nur soweit gekommen weil ich deine Liste Punkt für Punkt abgearbeitet habe. Ich hoffe es ist dir egal das ich deinen Hindergrund genommen habe aber er ist sehr schön. Mittlerweile ist die eine Seite der 096 (VAE) fertig. Ob die Lista Office gezeichnet wird ist immer noch so halb/halb, weil keine guten Bilder da sind siehe auch meinen Thrend mit der Bildersuche. Nichts desto trotz sind hier alle drei vereint, vom Dach her die Vögele hat schon etwas neues Dach,die Jubi gar keins und die VAE das Alte bitte das beachten! ACHTUNG: Bitte Bild anklicken Vorschau ist falsch!!

      Gruss Railjet
      Bilder
      • SOB_Re456_094+095+096.JPG

        60,64 kB, 993×175, 371 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Railjet“ ()

      Der Hintergrund ist lediglich eine Zusammenstellung von Bauten, welche man auf Zoltans Seite findet.
      Lediglich die Werbungen für das Bier, SBB, Swisscom und ZVV sind neu gemacht, anhand Werbevorlagen. Die NDW-Werbung würde ich aber entfernen, da deine Loks nichts damit zu tun haben und weder Siemens noch Bombardier was indirekt mit der Loks zu tun haben.
      Mit Grüssen

      Dani
    MM Bildschirmschoner Webring
    Wohin möchten Sie gehen?
    Erste Seite | Vorherige Seite | Nächste Seite | Übernächste Seite | Letzte Seite | Liste aller Seiten | Anmelden
    « Vorherige | Liste | Eintragen | Zufällige | Nächste »