Aller Anfang ist schwer

  • Wann ich mein erstes Fahrzeug für den MM&MM-Bildschirmschoner gezeichnet habe, weiss ich nicht mehr. Vermutlich war es im vorherigen Jahrtausend. Ich weiss aber noch genau, was es war: Ein SNCF Picasso X3800. Wie ich damals auf das Fahrzeug gekommen bin weiss ich allerdings nicht mehr wirklich. Wahrscheinlich hat es mir einfach gefallen. Also habe ich Paint geöffnet und einfach mal drauflos gezeichnet. Korrekte Masse? Fehlanzeige. Richtige Farben? Naja, so etwas ähnliches... Nach ein paar Stunden war ich fertig und unheimlich stolz auf mein erstes Fahrzeug. Eine Möglichkeit für Feedback gab es damals nicht. Ebenfalls gab es keine Möglichkeit die Zeichnung mit anderen Leuten zu teilen.


    Über die Jahre hinweg habe ich immer wieder versucht Fahrzeuge zu zeichnen. Die Fahrzeuge wurden laufend besser und stimmiger. Schon damals war ich ein grosser BLS-Fan, so ist es nicht erstaunlich, dass nur BLS-Fahrzeuge erstellt wurden. Ein erstes Fahrzeug war der BLS Tm 99. Dies in Gedenken, an die Kollegen, welche beim tragischen Unfall in Thun mit diesem Fahrzeug ums Leben kamen. Für mich war das Fahrzeug damals ganz gut. Irgendwann ein paar Jahre später habe ich das Fahrzeug dann massstabgetreu überarbeitet. Ein riesiger Unterschied (ganz rechts die erste Version).




    Das erste Fahrzeug, welches ich veröffentlicht habe ist ein Güterwagen. Diesen habe ich während meiner Arbeit oft vorbeifahren sehen. Mit dem Fahrzeug bin auch heute eigentlich noch ganz zufrieden, auch wenn wohl viele Sachen daran nicht stimmen.



    Mit dem RM GTW kam ein weiteres Fahrzeug aus meiner Feder dazu. Hier habe ich auf der Festplatte drei Varianten gefunden. Ich habe das Fahrzeug also mehrmals überarbeitet. Auch wenn das Fahrzeug auf den ersten Blick heute wohl einen recht guten Eindruck hinterlässt, stimmen doch viele Sachen daran nicht oder könnten besser gemacht werden. Vielleicht werde ich den GTW ja irgendwann noch einmal überarbeiten, bzw. neu zeichnen. (ganz unten die älteste Version)



    Ebenfalls ein sehr frühes Fahrzeug ist der BLS Te 2/2. Dieser war an meinem damaligen Arbeitsort Goppenstein stationiert und absolvierte die täglichen Rangieraufgaben. Auch dieser Kleine sieht auf den ersten Blick nicht so übel aus, aber man sieht ihm die Jahre deutlich an.



    Ihr seht also, jeder hat mal klein angefangen. Ich hoffe mit dem Zeigen der frühen Zeichnungen der heutigen "Profi-Zeichner" kann jemand motiviert werden, es vielleicht selber mal zu versuchen. Wir helfen gerne weiter und geben Tipps.

  • So sah meiner aus.
    "Leider" ist er noch immer in der Datenbank von Zoltan zu finden. ;(

    Die alte Zeichnungen sind mit Absicht in der Datenbank geblieben.

    Es gibt noch dort die Originalzeichnungen von der Meyers aus der

    ersten MM&MM-Versionen - wenige Farben, Schachbrett-artige

    Farbenmischung, die die Mölichkeiten der damaligen Grafikkarten

    entsprechen. Also, die damalige Qualität war nicht nur von den

    Können der Zeichner, aber auch von der Möglichkeiten der

    Rechner - und folglich auch der Mölichkeiten der Programme abhängig.


    Ich plane Szenen aus der Anfangszeiten darzustellen, die solche Zeichnungen benötigen.


    Man sollte sowohl an die uralte Zeichnungen, als auch an die heutige Qualität stolz sein:

    so haben wir angefangen, und das erreicht :!::)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!